Archiv für September, 2008

FRANCIS AND THE LIGHTS

Thursday, September 11th, 2008

Ich kriege diesen Song nicht mehr aus meinem Kopf, und das ist gut so, denn ich mag ihn!
Francis and the Lights sind eine “neue” Band, und sie sind gleich ganz oben in die Richter-Favourites geschossen, grad sitzen sie da gleich neben den Dirty Projektors und ich freu mich über neue gute Musik.
Viel Spaß mit Francis and the Lights “the Top”

SHOW in KÖLN und feinste Freunde

Monday, September 8th, 2008

Hallo!
Wenn hier länger mal Ruhe ist, dann ist in der Welt neben dem Computer meist viel los. Und so war es auch diesmal.
Ich habe mein Zweitstudio im Schloss RIngenberg bezogen, so daß ich nun bis Ende des Jahres im fliegenden Wechsel in Frankfurt und auf Schloss RIngenberg arbeiten werde.. Ich blühe sofort auf, wenn ich im Schloss bin, ich gehöre einfach in ein Schloss, so einfach ist das. Im Januar brauche ich dann ein neues Schloss, schaun wir mal…
Zudem läuft gerade in Köln eine kleine feine Show von meinem Kollegen und Freund Oliver Tepel und meiner Wenigkeit bei der sympatischen Galerie Clages.
Oliver hat mich zu meiner großen Freude eingeladen und so entstand unsere erste gemeinsame Show. (Hoffentlich nicht die letzte, es hat viel Spaß gemacht!)

Rite Ek08
Unsere Einladung

Claus-Richter-Tonnen
Sneak Peak in die Show
Hinten: Photos von Oliver Tepel
Vordergrund: Mülltonnen,( beleuchtet mit Farbwechselspots )von mir

Köln ist ja eine meiner Lieblingsstädte und so ist es erfreulich, daß Cosima von Bonin, auch eine Kölner Freundin mein Foto von Karl Orton (Freund aus Frankfurt) für das Titelblatt des ehemalig kölnbasierten Kunstmagazins Texte zur Kunst ausgesucht hat.
Hier ist mein melancholisches Karl-Portrait:
Tzk71 T W470
Karl im Zoo Frankfurt

Ja so ist das, und bald kommt auch die neue Mode Depesche auf den Markt , ich habe für das Heft aus Köln (Freunde Andy und Adreas, viele Grüße!!) ein langes Interview mit der Sex-Legende Peter Berlin geführt, und es gibt viel zu erfahren über Cruising, Verweigerung, Lust und Unlust an Arbeit und über vieles mehr…

Was war noch? In der aktuellen Ausgabe der Design-Zeitschrift FORM
gibt es einen mehrseitigen Bericht über das Richter / Rehberger Projekt.

So und jetzt wird weitergemacht, was kommt?
Candyland, Dungeons, Dark Alleys, Storybook-Lands, Old Mills, darüber suche ich grad jeden Fitzel im Netz, und bereite einiges an neuen Shows vor.
Es wird einen Walkthrough (einen Darkride zum durchlaufen) geben, nächstes Jahr (auch in Köln wahrscheinlich) , ich will ein bisschen über Robotik und Animatronics und Creatures lernen, damit ich nicht immer selbst singen muß, sondern mal ein Monster oder eine Ratte singen lassen kann…

Und hier würde ich gerne mal Urlaub machen:

Staugustineatrium
Das ist das Gaylord Opryland-Hotel in Nashville. Das größte Themed-Hotel ohne Casino.

Oder ich fahre in die Dickensworld nach Kent, das ist wohl einfacher und ein Themepark nach Charles Dicken´s Motiven, das ist was für mich..

538364358 6Ca6154717 O

Wir werden sehen.
Love
Sherlock