Archiv für June, 2008

SUMMER GROUP SHOW

Thursday, June 26th, 2008

Wer Zeit und Lust hat, ist am Freitag, dem 27. Juni abends zur Eröffnung der Summer Group Show in der Galerie Eva Winkeler eingeladen.Zu sehen gibt es
HansJoerg Dobliar
Lasse Schmidt Hansen
Kalin Lindena
Dirk Stewen
und mich, Claus Richter

Exhibition open from 28.06.2008 - 01.08.2008
Meinerseits gibt es dort diesen Pistolenkoffer zu erwerben, ein Einzelstück aus dem Film “Black Ghost Mask”, inc. DVD!
Pistolenkoffer-(Caa003Dd-5079-1004-A13F-871068250123)

SHOWTIME BTS VIDEO

Thursday, June 19th, 2008

BTS heisst “Behind the Scenes”, und durch dieses geheime Vergnügen führt Euer Host Sherlock Richter höchstpersönlich!
Enjoy:

Building “Showtime”

Saturday, June 14th, 2008

Momentan bestimmt ein großes Projekt hier den Tagesablauf in den Richter Studios. In Kooperation mit Tobias Rehberger und mit einem Team befreundeter Künstlerkollegen an meiner Seite entsteht eine große begehbare Installation im Rang der Festhalle Frankfurt.
Auf der Stylepark-Seite (unsere Gastgeber) gibt es nun mehr Fotos aus den Studios an der Messe, enjoy!

KLICK HERE FÜR FOTOS

V277053 958 480 640-5

XBERG DHIRTY6 CRU

Sunday, June 1st, 2008

Ja hier in den Richter-Studios bauen wir alle gerade mit voll-Power an der grossen grossen Installation, die es im Juli in der Festhalle Frankfurt zu sehen geben wird…
HIER
kann man Fotos der ersten Woche sehen, sieht gut aus, oder?

Nebenher war ich aber gestern in Köln, um mit meinem Freund Oliver Tepel unsere dortige Show bei der Galerie Clages zu besprechen,
(Ende August) und, lange Rede kurzer Sinn, wir waren vorher bei A-Musik, und dort habe ich nicht nur einige Dirty Projectors LPs erstanden, sondern (weil Georg die plötzlich gespielt hat) diese fantastische nagelneue Cranky-Hip Hop Scheibe von der Xberg Dhirty6 Cru.
Ich bin nicht leicht für deutschen Hip Hop zu begeistern, aber diese äußerst äußerst seltsame LP hat mein Herz sofort gewonnen. Die Platte fing an zu laufen, und nach den ersten paar Takten von “Die Wichtigkeit” stand ich mit großen Augen da und war ganz und gar:”Was ist das denn?!?!”
Think Snoop Doggs Multimillionen-Produktionen in reduziert und in durchgehend weird: Sind es bei Snoop und Co pro Album immer nur ein oder zwei Stücke bei denen mein HipHop Gehirnteil erregt kundtut: “Wow, dieser Track ist aufregend seeeeeltsam” sondern einfach eine ganze angenehm kranke Hip Hop Platte, inclusive äußerst sanften Sprechgesäusels, näselnder Rapper, sehr psychedelisch, und sehr modern. Besonders erfreulich sind die durchgehend aufregenden Lyrics, vollkommen frei von “ich bin der Grösste”, aber voll mit gut gereimtem Wahnsinn, den man immer wider aus den eigenen Irrungen und Wirrungen wiederzuerkenne scheint.
Die LP ist bei
SONIG
in Köln erschienen, was in mir den Verdacht aufkommen liess, daß dort einige Kölner Künstler in die Rolle genialer Hip Hop Kids geschlüpft sind, aber jetzt nach ein paar Stunden XBERG DIRTY6 CRU -Recherche bin ich mir dann doch sicherer, daß hier einfach wirklich begabte und angenehm wahnsinnige Berliner HipHopper am Werk waren. Bitte mehr davon! Es ist eine wahre Freude.
Bitte die Myspace Seite anschauen:
HIER
L 106E905C153Ceef9E6Dd718Cebb82658