Archiv für May, 2007

INFINTIY (Plus One)

Thursday, May 31st, 2007

Hallo Freunde der Kunst.
“Facade” ist noch nicht geschnitten, und schon rattert die Kamera wieder. Mitte Juni werde ich auf einem Hoovercraft mit meinem begnadeten Mitstreiter Bernd in Richtung Niederlande gleiten, um dort für meinen 2. Film des Jahres “Infinty (plus one)” zu drehen. Im Moment wird hier in den Richter-Studios wie wild gebaut und geklebt, es muß immerhin das Tor zu einer anderen Welt erschaffen werden.
Zur Inspiration höre ich viel Jean Michel Jarre und natürlich Amanda Lear.
Hier der erste Posterentwurf und als Bonus, Amanda Lears fantastische Liveshow zu ihrem sehr guten Song “Black Holes”.
xxx
Sherlock
Infinity+1-Poster-Web
(click to enlarge)

And here the one and only Amanda:

UNYCLOPEDIA

Tuesday, May 29th, 2007

Ich habe gerade Uncyclopedia entdeckt, und ergötze mich an diesem herrlichen Wikipedia des Wahnsinns.
Uncyclopedia
So sagt zum Beispiel der Eintrag zum Thema “Flowers”:

“Flowers are a type of plant known for their grotesque appearance, obnoxious stench, and pornographic sex-organs. For some odd reason, women have always been infatuated with sniffing the sexual organs of various plants. Yep.
Girls love flowers! How Kewl!
Some women are known to say “it smells good,” but this may be just an attempt to turn the plant on. Other behavior includes talking directly to the plant’s sexual organs in order to stimulate it further. Others have gone so far as to eat flowers.”
(Quelle: Uncyclopedia)

Auch mein Lieblingsfilm Blade Runner wird in einem Eintrag erläutert, laut Uncyclopedia spielt Blade Runner ein einer Leihbibliothek.
Ich empfehle ein bisschen dort herumzubrowsen und dabei viel Kaffee zu trinken, anstatt zu arbeiten.
Lazy Sherlock
(der in Wirklichkeit gerade eine große magische Tür aus Styrodur für eine Ausstellung in Holland baut, in der er dann ein neues Video namens “Infinity plus One” drehen wird, aber dazu dann später.)

Michael Jackson Arrives in Japan (März 2007)

Saturday, May 26th, 2007



magic moment.

Schlingensiefs Fliegender Holländer in Manaus

Wednesday, May 16th, 2007

Click headline for more
Dsc 0109

Very Inspirational!

Tuesday, May 15th, 2007



I love Goldie Hawn from now on forever!
Sherlock

VOGUE VOCABULARY

Wednesday, May 9th, 2007

So, jetzt weiß ich, daß diese tolle Rückwärts-Sturz-Figur im new Vogueing “Makevelli” heisst, und natürlich von Machiavelli abgeleitet ist. Auch interessant ist, daß es eine Figur namens “Kansai” gibt, die von der Pose einer Schaufensterpuppe in einem Kansai Yamamoto Shop aus den 70ern abgeleitet ist.
Ich liebe diese Fachsprachen, und daher hier jetzt:
(click for links)

Vogueing Vocabulary

Filking Vocabulary

Animé Vocabulary

Skateboarding Vocabulary

Fursuiting Vocabulary

VOGUE REVISITED!

Tuesday, May 8th, 2007

I love new way vogue! (pre 1990 vogue = old way vogue, post 1990 vogue = new way vogue)
Sheer power, sheer grace. Why aren´t there any balls here at the castle?
(by the way, why do I write in english all of the sudden?)
Wikipedia says: “New Way is characterized by a more rigid, geometric pattern movement coupled with “clicks” (limb contortions at the joints) and “arms control” (sleight of hand and wrist illusions, which usually include “tuts” or “tutting” and locking). New Way can also be described as a modified form of mime, where imaginary geometric shapes such as a box are introduced during motion and moved progressively around the dancer’s body to display the dancer’s dexterity and memory. ”
I especially love it, when the dancers gracefully fall on their backs (and I think they also love it, cause they use this a lot).
Look!

Pony vs Leyomi

Ponv vs Chris

and: absolutely breathtaking:
Pony Blahnik vs Eugene Balenciaga


Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow Wow !!!!!!

Einladung zum Vortrag in Braunschweig

Thursday, May 3rd, 2007

Kunstverein Braunschweig
Lessingplatz 12
38100 Braunschweig
T. 0531 49556 / F. 0531 124737
info@kunstverein-bs.de
www.kunstverein-bs.de

Wir laden Sie herzlich ein zum fünften Abend der Ausstellungsreihe outside-in I im Cuboid!

im Rahmen von there have to be many, and they do(n’t) need to be reconciled with one another
eingeladen von Achim Lengerer

Freitag, den 4. Mai:

19.30 Uhr: Claus Richter (D)
Building better Words

Claus-Richter

Building better World von Claus Richter zeigt, wie Hollywood Science-Fiction- und Fantasy-Welten konstruiert und wie dieses visuelle Angebot von Fans genutzt wird, um Elemente ihrer Lieblingsfilme von der fiktiven Leinwandwelt in die eigene Realität zu überführen. So rekonstruieren Fans etwa Waffen, Uniformen oder auch ganze Raumschiffe aus Science-Fiction-Klassikern wie Star Wars oder Aliens. Claus Richter zeigt Beispiele für diese Kontextverschiebungen und Grenzüberschreitungen. Außerdem erläutert er verschiedene Subsysteme der Fankultur. Der Vortrag wird begleitet von Fotos, kurzen Videoeinspielungen und einigen praktischen Beispielen von scheinbar real gewordener Fiktion.
Building better Worlds ist das Motto der fiktiven Weyland Yutani-Corporation aus Aliens. In dem Film errichtet die Corporation neue Siedlungen auf anderen Planeten – ähnlich wie die Fans solcher Filme, die sich das Medienangebot Hollywoods aneignen und nach ihren eigenen Bedürfnissen kreativ umwandeln.
Claus Richter wurde 1971 in Lippstadt geboren und lebt in Frankfurt am Main sowie auf Schloss Ringenberg in Hamminkeln. 2005 reiste er für seine Recherche über Science-Fiction-Fankultur nach Hollywood und auf die größte Star Wars-Fankonferenz der Welt in Indianapolis.