Archiv für September, 2006

Sherlock Richter schlottern die Nerven

Thursday, September 28th, 2006

…denn jetzt ist unsere Internet leitung komplett zusammengebrochen. ich schreibe Euch hier aus dem intenet-Exil im Frankfurter Kunstverein und schicke herzliche Grüße.
Also Leute, schlimmer kanns nun auch nicht mehr werden würd ich sagen, es geht bergauf, dann gibts wohl bald auch wieder Fotos und Pracht.
Love
Sherlock

geheimer Superschum Bericht über die Serendipity Aufbauarbeiten

Tuesday, September 19th, 2006

gibt es auf seiner Seite:
http://www.superschum.blogspot.com/

nochmal EINLADUNG !! (diesmal Darkride)

Tuesday, September 19th, 2006

Ja treue und sicherlich bilderhungrige Freunde und Leser! ich verbringe jetzt schon über drei Wochen in einem Keller im Frankfurter Osthafen, um dort meinen ersten Darkride zu bauen…
Am Samstag, dem 23. September und am Sonntag, dem 24. September ist die Eröffnung, und ich lade Euch alle sehr herzlich ein.
Samstag von 20.00 bis 24.00 Uhr und Sonntag von 15.00 bis 21.00 Uhr.
Die Adresse ist die Mayfarthstrasse 27 (Frankfurt Osthafen) Strassenbahnhaltestelle Osthafenplatz

Ein bisschen mehr Info gibts bei meinen tollen Hosts vom Revolver Verlag:

http://www.revolver-books.de/

genauer hier:
http://www.revolver-books.de/w3.php?nodeId=761

Nach der Eröffnung kann ich dann ENDLICH meinen Hauptrechner zur Reparatur bringen und Euch dann sowas von mit Updates und Bildern verwöhnen, Ich freu mich schon extrem auf diesen Moment!!
Herzlichst
Yours truely
Claus

EINLADUNG zum VORTRAG

Friday, September 8th, 2006

Hallo, immer noch ohne Bilder, aber herzliche Einladung zu meinem Vortrag “Adventures through inner Space- Eine Einführung in die Geschichte des Darkrides”.
Diesen Samstag, den 9.9. um 20.00 Uhr im Revolver-Verlag Frankfurt, Fahrgasse 23.
Herzlichst Sherlock Richter

A journey into Serendipity

Sunday, September 3rd, 2006

Tja, Seufz, immer noch keine Möglichkeit, Bilder zu posten…Naja, vielleicht auch eine Herausforderung.
Im Moment verbringe ich viel Zeit in einem sehr feschen Keller im Frankfurter Osthafengebiet, in dem ich für den vom revolver-Verlag neu eröffneten Showroom die Eröffnungsshow mache.
Ich baue dort einen Darkride, also einen dunklen Raum, durch den man mit einem kleinen Wagen auf Schienen fährt, während man bewegte Szenarien betrachtet. Mein erster (und hoffentlich nicht letzter) Darkride behandelt die Geschichte und den Ursprung des Phänomens “Serendipity”. Der Begriff wurde von Horace Walpole Mitte des 19. Jahrhunderts geprägt und bezeichnet einen Glücksfall, der einen nach verzweifelter Arbeit und Suche an etwas zur Lösung bringt. So ungefähr jedenfalls, denn Serendipity wurde vor kurzem zu einem der 10 schwerstübersetzbaren Wörter der englischen Sprache gewählt.
Da Horace Walpole auch der Begründer des “Gothic Revivals” der viktorianischen Zeit war, wird der Darkride im Gothic Revival-Stil gestaltet, basierend auf Entwürfen von Walpole und dem legendären Gothic-Revival-Architekten Augustus Pugin.
Die Eröffnung ist am 21. September, bis dahin kann ich aber dann sicher wieder Bilder posten…
Zudem gibt es am 9. September um 20.00 einen Vortrag von mir im Revolver-Verlag zur Geschichte und zur Psychologie des Darkrides…
Love
yours pictureless Sherlock